Just in Time

Posted by on 12. April 2013

Haben erstmal die Motorräder aus der Garage von Raimund genommen und ein Kaffee getrunken. Nächster Halt war der Bancomat, dann die Tankstelle und schon waren wir gerüstet für das georgische Hinterland. Auf guten Strassen kurven wir ein Tal hinauf in Richtung eines 2000 Meter hohen Passes. Sorgenvoll blicken wir auf die schneebedeckten Gipfel. Da wollen wir drüber?

dscn0697

Hmmmm

 

Zeit zum lang studieren hat man aber nicht, da einem die wild herumlaufenden Kühe auf Trab halten. Die Mistviecher liegen oder laufen auf der Strasse seelenruhig umher. Selbst Hupen lässt die mürrischen Ochsen kalt.

dscn0698

Georgischer Alpaufzug ohne Älpler….

Wir halten in Kahlo und kaufen in einem kleinen Laden Brot und Wurst. Wer weiss ob wir vom Berg je wieder runterkommen. Die Strassen werden von gut zu schlecht, dank genügend Federreserven sind wir aber flott unterwegs. Auf 1600 Meter machen wir bei leichtem Regen Mittagshalt.

dscn0704

Bushäuschen im Nirgendwo

Die Schneeverwehungen am Strasssenrand werden immer höher und uns schwant nichts gutes. Bei 1990 Meter über Meer ist Schluss. Ein Steinzeit-Schneepflug ist am Schneeräumen und versperrt den Weg. Gottseidank nur noch ein kleines Stück bis zur Passhöhe 2025 Meter über Meer. Grad nochmals Glück gehabt, wir waren keinen Tag zu früh unterwegs. Wir erreichen bei Schneefall die Passhöhe und machen uns unverzüglich an den Abstieg.

dscn0706

Schneepflug Daniel

Regen gepaart mit Schmelzwasser beschert uns einige kleine Flussdurchfahrten. Am Talboden wirds wieder wärmer und die Strassen besser. Schluss ist im Hotel Rio in Akhaltsikhe. Was für eine kurzweiliger Tag.

 

Leave a Reply