Kultur

Posted by on 11. March 2013

Aufgewacht und ab griechische Kultur zu bewundern. So marschierten wir strammen Schrittes direkt auf die Akropolis zu, entrichteten den obligaten Eintrittsobulus und Punkt 10 Uhr morgen waren wir bei den Göttern.

dscn0178

Akropolis

 

Eindrücklich wie die Akropolis selbst ist auch die 360° Sicht über ganz Athen. Und so schauten wir uns die alten Steine an und machten viele Fotos für japanische Touristenpäärchen.

dscn0180

Athen

dsc00858

Ein typischer japanischer Tourist…ou nei das isch ja de Raphi

Anschliessend zog es uns Richtung Süden um das zuvor im Internet recherchierte Funkgeschäft anzuvisieren. Leider war es die falsche Adresse und wir standen bedeppert irgendwo in Athen. Einziger Freund der Gyrosstand. Und so wurde Gyros gegessen (Nein so schnell verleidet er uns nicht), anschliessend fuhren wir per Taxi wieder nach Hause. Nach einem kurzen Rast in unserer Gefängniszelle, packten wir unsere dreckigen Unterhosen und machten uns auf in die Wäscherei. Vorher hatten wir uns nochmals die korrekte Adresse des Funkladens rausgesucht. Die Dame aus der Wäscherei wollte immerhin 30 Euro für 3 Maschinen, dünkt mich eher viel zumal ich zuhause alles in eine Maschine gepackt hätte. Der erste Taxichauffeur wollte oder konnte uns nicht zur gewünschten Adresse fahren. Der zweite brüllte die Adresse ins Navi und dieses lotse uns brav an den gewünschten Ort. Im Cobracenter gab es den Funk und so war ich 180 Euro später wieder stolzer Besitzer eines intakten Funkes. Es erfolgte der lange Marsch zur Wäscherei wo wir unsere fein duftenden Kleider in Empfang nahmen. Abendessen gabs traditionell, einmal Lamm-Souvlaki (Spiess) für Daniel und Moussaka für mich. Morgen geht es weiter Richtung Istanbul.

PS Leider verweigert der Spot Connect, welcher immer die aktuelle Position übermittelt, aktuell den Dienst. Vielleicht hat er ja morgen mehr lust….

One Response to Kultur

  1. isadora

    :-) erfrischend rotz frech :-) haha

Leave a Reply