Von der Krise und Gyros

Posted by on 8. March 2013

Bei Nieselregen starten wir unseren 7. Tag.  Der Hotelier beklagt die Wirtschaftskrise und die vielen Arbeitslosen. Wir können im leider auch keine Lösung bieten und so trottet er über die dummen Politiker herziehend von dannen. Es geht der Küste Richtung Patras entgegen auf gut ausgebauten Strassen mit ab und zu leichtem Regenschauer. Am Meer halten wir für ein paar Fotos an und Spielen ein bisschen im Sand.

dscn0148

Hmmm…

 

dscn0139

Ein scheiss Job Schutzengelbär zu sein :-)

Fünf schweisstreibende Minuten später steht die Maschine wieder auf festem Grund. Und dann passiert es! In Preveza der erste Gyros. 2000 km Weg für diesen Moment waren es allemal wert.

dscn0152

Gyros ahoi

Kurze Zeit später ist Patras erreicht und wir beziehen Zimmer im Hotel Adonis. Wäre doch das Bad nur so schön wie der Name.

 

3 Responses to Von der Krise und Gyros

  1. Melina

    Hey jungs!
    Das tönt jo sehr guet alles! Weiter so:-) sehr cooli pics hender scho gmacht! Nächscht wuche vilicht weniger fotos mit food(mache en biotta-wellness-kur;))
    Bis bald und immer schön vorsichtig fahre!! :)
    Glg melina

  2. isadora

    hei ihr liebe :-)
    schöne bricht. Und nume witer viel Fotis vo Ässe ^_^ isch sehr spannend wie sich die kulinarische Köstlichkeite mite de Breitegrad mitverändere ;-)
    wünsche e ganz e gueti witerreis, freue mi uf de negst bricht und witeri fotis,
    bisoouu <3

  3. maesa1

    Hey Jungs!
    Wenn ich morgens im Spital Eure Berichte lese, fühle ich mich auch ein bisschen wie in den Ferien.

    Coole Sache! Weiter so!

    Gruss Köppel

Leave a Reply