Tag 2

Posted by on 4. March 2013

Gut geschlafen. Gepackt und mit viel Freude den Tag bei schönsten Wetter in Angriff genommen. Alles funktioniert tadelos. Grosse Freude bereitet der Funk, mitt welchem es uns möglich ist einfach zu kommunizieren und so zB Routen abzustimmnen. Via Trieste geht es im Eiltempo Richtung Kroatien nach Futuna ins Restaurant Delfin. Verschlossene Türen und kalte Grills lassen jedoch wissen das um diese Zeit keine Säue an die Stäbe kommen. Uns bleibt nichts anderes als weiterzufahren. Kurz vor dem Limski-Kanal die erlösende Rauchsäule. Zwar kein Spanferkel aber immerhin 2 Schweinekeulen drehen am Spiess.

Schweinekeule ahoi

Gefuttetert und weiter gegen Süden um wertvolle Temperaturgrade zu gewinne. Kroatien um diese Jahreszeit ist wie tot. Auch grosse Hotels machen einfach dicht. Auf einem Parkplatz beim Losfahren würge ich bei eingeschlagenem Lenker den Motor ab. Sturz Nummer 1. Fängt ja gut an. Weiter gehts bei schönster Abendstimmung der traumhaften kroatischen Küste entlang, die Sonne im Rücken unsere eingenen Schatten jagend.

dscn0091

Kroatischer Traum

Bei Karlobag ist schluss für heute im einzigen Hotel welches offen hat. Alles abmontiert und Zimmer bezogen. Beim Laden des Funk stelle ich fest das dieser nicht mehr funktioniert. Keine 2 Tage alt und 200 CHF wert ist der USB Anschluss von der Platine gebrochen. Zum Kotzen habe ich doch den Funk erst richtig lieb gewonnen. Programm für den 04.03.2013 Kettenspanner  und ein  neuen Funk in Split organisieren.

One Response to Tag 2

  1. isadora

    hallo ihr zwei, schön habt ihrs da! :-) Endlich habe ich aufgehört zu versuchen, mich mit meinem WordPress Account einzulogen und siehe da, und schon kriege ich ein Passwort.
    Oh übrigens: Sehr poetisch “die Sonne im Rücken unsere eingenen Schatten jagend.” <3
    herzlichste Grüsse aus Basel

Leave a Reply