Das lange Warten

Posted by on 18. October 2013

Nun sitzen wir schon zwei Wochen in Vancouver fest. Nicht dass ich etwas gegen Vancouver hätte, ganz im Gegenteil, aber schliesslich sind wir auf einer Motorrad Weltreise und nicht auf einem Städtetrip. Heute ist aber möglicherweise der Tag gekommen, an dem wir unsere Bikes zurückerhalten. Während ich diese Zeilen schreibe kann in jedem Moment mein Handy klingeln, mit der freudigen Botschaft dass wir unsere Motorräder abholen können. Noch bleibt es aber leider stumm. Das Schiff Adrian Maersk, beladen mit unserem Container ist zwar schon vor fünf Tagen im Hafen angekommen aber leider hat sich herausgestellt, dass es nicht so leicht ist einen Container freizubekommen.

adrianmaersk

Adrian Maersk

Aus Furcht vor einer möglichen Einschleppung von Ungeziefer aus Russland verlangen die kanadischen Zöllner eine sogannante „Soil Inspection“ bevor sie den Container freigeben. Da unser Container auf dem Hafengelände aber irgendwo zwischen vielen anderen Containern feststeckte war dies zu Beginn nicht möglich. Bis zu einer Woche kann dieser Prozess dauern wurde uns gesagt. Wir blieben aber hartnäckig und wurden schliesslich von einem höherrangigen Offizier der Zollbehörde angehört. Anthony war überaus freundlich und versprach das Heft in die Hand zu nehmen. Kaum zu Hause angekommen erhielten wir schon ein Telefon, dass der Container vom Zoll freigegeben wurde. Die Hafenbehörde muss den Container jetzt nur noch vom Stapel heben, damit eine von uns beauftragte Spedition diesen mit einem Laster abholen kann.

dsc02133

Totempfähle im Stanleypark in Vancouver

In den vergangenen zwei Wochen haben wir Vancouver ausgiebig erkundet. Ein Rundgang im Stanleypark und dessen Aquarium, ein Besuch eines NHL Eishockeymatches der Vancouver Canucks, die Besteigung des Grouse Mountain und vieles andere zählten zu unseren Tagesbeschäftigungen. Unser grosses Glück ist, dass wir während dieser Zeit die Wohnung von Fredi, eines Studienfreundes von mir benützen dürfen. Er ist nach seinem Doktorat an der ETH nach Vancouver ausgewandert um hier zu arbeiten. Obwohl Fredi im Moment selber in den Ferien in Europa verweilt hat er uns angeboten seine Wohnung mitten im Zentrum von Vancouver benutzen zu dürfen. Vielen Dank an dieser Stelle an Fredi!!

dsc02186

Hardcore Canucks Hooligan in der Rogers Arena in Vancouver

dsc02179

Vancouver Canucks versus San Jose Sharks

dsc02151

3000 erbarmungslose Stufen auf den Grouse Montain

dsc02164

Grizzly auf dem Grouse Mountain

Neben den vielen touristischen Aktivitäten haben wir auch hart gearbeitet. Wir mussten uns neue Reifen für die Motorräder und ein neues Visier für Raphis Helm organisieren und auch eine Haftpflichtversicherung für Canada und die USA musste her. Weitere Ersatzteile und Verschleissteile hatten wir bereits vorgängig aus Europa bestellt und in Fredis Wohnung liefern lassen, sodass jetzt wirklich nur noch unsere Motorräder fehlen, bevor die Reise weitergehen kann. Bleibt also am Ball, we will be on the road again soon!

dsc02196

Alles bereit für weitere Kilometer

Leave a Reply