Backpacker Generation V 2.0

Posted by on 16. August 2013

Ich hatte ja immer ein ziemlich verklärtes Bild der Backpacker. Ich dachte immer das seien edle Hippis auf einem ewigen Trip die Welt zu verbessern. Dachte ich.

Am nächsten Tag gings flott zum Flughafen Bangkok. Mit am Bord ein weitgereister junger Backpacker aus Amerika überzogen von sich und seinen Leistungen. Ganz Südostasien hat er bereist, zertifizierter Rettungstaucher ist er (2 Tages Modul bei PADI…), studiert Geologie und forscht in seinen Ferien am roten Meer. Ein Siebensiech wie er im Buch steht. Eine qualifizierte Aussage jagt die Nächste. Er hasst Backpacker, welche von anderen Backpacker stehlen. Das sei der grösste Abschaum. Oder er beklagt sich lauthals über die Vietnamesen. „ They are extremly rude and still blame the Americans for what happend!“

dscn2051

Was Uncle Ho wohl dazu meint?

 

Ein junges Schweizerpärchen entdeckt seine soziale Ader. Und versucht ein 5-jähriges Mädchen, welches Schmuck verkaufte, von der Wichtigkeit der Schule zu überzeugen. “You need to go to school!” sagt die Frau. Der Mann doppelt nach. ” You really need to go to school it’s important for your future!”  Antwort des Mädchens: ” You want to buy something?

 

Im Hostel wohnt ein Niederländer mit klarem Weltbild voller Toleranz und Liebe. Sein Todfeind ist die USA, welche mit ihren (Zitat) faschoiden Zügen und Gestapo Methoden ihn ausspioniert und darum hasse er die USA. Dies bekam auch eine junge Amerikanerin im berühmten Reisesmalltalk zu spüren.

Er: “Where are you from?”

Sie ” United States”

Er: ” I hate the United States!

Kaboom das hat gesessen. Es ist überflüssig zu erwähnen, dass eine gepflegte Diskussion anschliessend nicht mehr möglich war.

 

So sind sie also die heutigen Backpacker. Zugegeben nicht alle, aber doch mehr als ich gedacht habe. Da sag ich nur: Let’s be friends on facebook! Ähhh, nein danke!

Leave a Reply