Vom Tauchen und Trekken…

Posted by on 27. July 2013

Nach mehr als einer Woche in Bangkok haben wir uns, ausgenommen den Rotlichtbezirken ziemlich ausgiebig alles angeschaut was die Stadt zu bieten hat und uns voll ins Backpackerdasein eingelebt. An den rund um die Uhr Trubel in der Stadt haben wir uns ebenso gewöhnt wie an die Tucktuckfahrer welche uns jeweils für einen Zwischenstopp in einem Bordell abladen möchten. Einzig die äusserst penetranten, aalglatten Anzugsverkäufer indischer Abstammung lassen bei uns weiterhin den Blutdruck steigen. „Do you want Taylormade Suit my friend?“. „Zum millionsten Mal, nein ich möchte keinen Anzug bei dir kaufen und dein Freund bin ich schon gar nicht!“ Hilft alles nichts. Beim nächsten Sichtkontakt wird er uns wieder belästigen. Thailand hat aber noch viel mehr zu bieten als Bangkok. Da wir unbedingt Tauchen gehen wollen bietet es sich an nach Ko Tao zu reisen, einer kleinen Insel in der Nähe von Ko Samui.

dscn1797

Ko Tao vom Meer…

dscn1803

…und vom Land

Angeblich das Tauchparadies schlechthin. Mit dieser Idee im Hinterkopf machen wir uns auf in eines der tausenden von Reisebüros und buchen uns kurzerhand ein All-Inclusiv Package. Für sehr wenig Geld erhalten wir einen Voucher für Busreise und Schiffsreise, Tauchschule und Unterkunft. Wenig später treten wir voller Spannung die Reise an, ständig mit der Frage im Hinterkopf wo denn der Haken bei dem tiefen Preis ist. Das gute vorweg: Es gab keinen Haken. Thailand ist in allen Belangen ein extrem günstiges Reiseland. So verbringen wir 10 Tage auf der traumhaften Insel Ko Tao und erhalten am Schluss beide die PADI Advanced Open Water Tauchlizenz.

dscn1807

Trockenübung für Anfänger

dscn1862

Wow ein Fisch!

Bevor wir auf der Insel stranden und als ewige Dive Master Studenten enden wie viele andere Touristen auf der Insel, beschliessen wir nach dieser Zeit wieder nach Bangkok zurückzukehren. Zum Abschluss gehen wir aber nochmals raus auf den weiten Ozean. Auf einem nussschalengrossen Kahn bewaffnet mit Fischerruten kämpfen wir uns durch die aufgewühlte See. In weiser Voraussicht hatte ich aufs Frühstück verzichtet. Vermutlich die richtige Entscheidung. Das Fischermannsglück ist uns aber nur mässig hold. Die Bilanz des Tages drei kleine Fische. Spass hat’s trotzdem gemacht.

dscn1874

Bei mir wollen die Fische einfach nicht anbeissen.

dscn1875

Prunkstück des Tages, gefangen von Raphi.

Von den vielen Backpackern auf der Insel haben wir gehört, dass man im Norden von Thailand in der Gegend um Chiang Mai hervorragende Trekking Touren machen kann. Da wir seit gut vier Monaten nicht weiter als zehn Schritte gelaufen sind, halten wir es für eine gute Idee mal wieder etwas für unsere Fitness zu tun. Gesagt getan und wir statten dem Reisebüro unseres Vertrauens in Bangkok einen weiteren Besuch ab. Keine zehn Minuten später sind wir stolze Besitzer eines Vouchers für ein All-Inclusiv Trekking Pakets in Chiang Mai. Für umgerechnet 45 CHF haben wir uns für das 3-Tages Trekking entschieden. Übernachtungen bei Hilltribes, Verpflegung, Elefantenreiten, Riverrafting, Bambusrafting und vieles mehr, alles im Preis inbegriffen. Da nimmt man es sogar in Kauf dass der vom Guide zur Verfügung gestellte Trekking-Rucksack rosarot und eigentlich für Mädchen im Vorschulalter bestimmt ist.

dscn1900

Irgendwie steht mir dieser Rucksack :-)

Das Trekking ist ziemlich amüsant. Zwar fehlt dem Guide grundlegendes Wissen zu Flora und Fauna dafür schult er uns ausgiebig, wie wir aus einem Stück Bambus ein Bong oder Schnapsgläser schnitzen können. Auch beim Riverrafting muss man gewisse Abstriche beim Funfaktor machen, da der angekündigte reissende Fluss eher einem ausgetrockneten Bach gleicht. Vielleicht bin ich auch einfach verwöhnt vom Riverrafting auf dem Zambesi in Afrika im Januar… Alles in allem ist das Trekking aber absolut zu empfehlen, vor allem in Anbetracht dieses unschlagbaren Preises. Chiang Mai hat neben dem Trekking nicht wirklich viel zu bieten und so kehren wir nach diesem Abstecher in den Norden des Landes zum dritten Mal nach Bangkok zurück.

dscn1890

Hoch zu Elefant

dscn1966

Trockenübung mit dem Bong

dscn1992

“Action” beim Riverraften

Leave a Reply